Archiv der Kategorie: Musikmesse

Pioneer DJ TORAIZ SP-16 vorgestellt

Pioneer DJ TORAIZ SP-16
Pioneer DJ TORAIZ SP-16

Der TORAIZ SP-16 Sampler ist dank Analog-Filtern von Dave Smith Instruments und Pro DJ Link die beste Lösung für perfekt getimte One-Shots und Loops.

Jetzt können DJs in der DJ-Kanzel, im Studio oder auf der Bühne noch kreativer werden. Dafür sorgt der neue TORAIZ SP-16 Sampler und Step-Sequenzer. Dieser lässt sich dank seines Touchscreens und seinem Layout sehr intuitiv bedienen und erlaubt die perfekte Quantisierung über Pro DJ Link. Die Analog-Filter stammen von Dave Smith Instruments und basieren auf dem Filter des Prophet-6 Synthesizers. Der TORAIZ SP-16 arbeitet völlig autark, sodass man Laptop oder Computer in der DJ-Booth vorhanden sein muss.

In Pioneers erstem Sampler sind die Erfahrungen aus den vergangenen 20 Jahren im Bau von Pro-Audio-Geräten für die elektronische Musikszene eingeflossen. Das Ergebnis ist ein vielseitiger Klangerzeuger, der über USB oder aus dem internen Speicher mit Samples gefüllt werden kann. Mit dem 16-Step-Sequenzer lassen sich Patterns erzeugen und Loops abzuspielen und die mehrfarbigen Performance-Pads sind genau richtig zum Triggern von One-Shot-Samples. Besteht über Pro DJ Link eine Verbindung zu CDJs besteht, laufen diese perfekt synchron zum Beat, sodass man sich ganz seiner Kreativität widmen kann.

In Zusammenarbeit mit Dave Smith hat Pioneer den TORAIZ SP-16 mit Analog-Filtern aus dem Kult-Synthesizer Prophet-6 ausgestattet, sodass Sounds echte analoge Wärme und Präsenz bekommen. Der Touch-Strip eröffnet intuitive Steuermöglichkeiten für verschiedene Parameter inklusive Pitch-Bend. Dank des Echtzeit-Effektprozessors können Sounds mit Timestretch, Pitch-Bend und Amp-Hüllkurve leicht an die eigenen Klangwünsche angepasst werden.

Der Pioneer DJ TORAIZ SP-16 ist voraussichtlich ab Sommer 2016 im Musikhaus Korn erhältlich.

Mehr Informationen | Pioneer DJ TORAIZ SP-16

Korg Stageman 80 vorgestellt

Korg Stageman 80
Korg Stageman 80

 

Wer oft solo spielt, braucht mindestens einen rhythmischen Rückhalt. Wenn Ihnen alle bisherigen Drummaschinen etwas zu „mechanisch“ erscheinen, sind Sie reif für den STAGEMAN 80, dem multifunktionalen Beschallungs-Amp. Dank KORGs neuer Real Groove-Technologie reagieren die zahlreichen Rhythmus-Pattern ausgesprochen menschlich auf Tempowechsel.

Betrachten Sie den STAGEMAN 80 einfach als Ihren Drummer, der Ihnen sowohl live als auch beim Üben ein solides rhythmisches Fundament liefert. Selbstverständlich bestimmen Sie die Struktur für Ihre Songs und können mit einem optionalen Fußtaster zudem jederzeit in das Geschehen eingreifen. Mit einer satten Verstärkerleistung und hochwertigen Stereo-Lautsprechern eignet er sich zusätzlich als Beschallungsanlage. Selbst ein Recorder, ein Audioplayer und ein großzügig ausgestatteter Mixer sind an Bord. Mit dem STAGEMAN 80 können Sie sich überall sehen und hören lassen.

Der Korg Stageman 80 ist voraussichtlich ab Mai 2016 im Musikhaus Korn erhältlich.

Mehr Informationen | Korg Stageman 80

Messe News: Blackstar ID Core BEAM

Blackstar ID Core BEAMMit dem ID Core BEAM präsentiert Blackstar einen üppig ausgestatteten Amp zum Üben und Aufnehmen.

Der 20 Watt Verstärke bietet sechs Sounds für E-Gitarre, zwei für E-Bass und zwei für Akustik Gitarre – ja richtig gehört, der ID Core Beam ist ziemlich universell einsetzbar. Dazu kommen noch zwölf digitale Effekte und eine Lautsprechersimulation am Kopfhörerausgang. Über eine Mini USB Buchse können Playbacks eingespielt werden oder sie kann zum Aufnehmen genutzt werden. Playbacks können jedoch auch via Bluetooth an den Verstärker gesendet werden und dank des Super Wide Stereo Modus ist er auch als Media Player genutzt werden. Der Amp ist außerdem kompatibel zur Gitarrensoftware Blackstar INSIDER.

Lieferbar ab voraussichtlich Mai 2015 für einen Preis von 299€. Weitere Infos findet ihr hier.

Messe News: Bugera T50 INFINIUM Röhrentopteil

Bugera T50 InfiniumMit dem T50 INFINIUM präsentiert Bugera einen Vollröhrenamp für die Rockfraktion.

Die 50 Watt Röhrenpower liefern genug Leistung für jede erdenkliche Situation. Der Amp besitzt zwei Kanäle mit eigener Klangregelung, die in der Lautstärke über einen globalen Master angepasst werden können. Im Leadkanal kann über einen „Phat-Schalter“ noch zwischen einem eher warmen Zerrsound und einem brutaleren High-Gain Brett umgeschaltet werden. Ebenfalls an Bord ist wieder die „Tube-Life-Multiplier“ Technologie, die für eine erhöhte Lebensdauer der Röhren sorgen soll.

Lieferdatum und Preis sind noch nicht bekannt.

Messe News: BOSS SY-300 Gitarrensynthesizer

BOSS SY-300Ein Synthesizer für die Gitarre? BOSS bohrt mit dem SY-300 die klanglichen Möglichkeiten einer E-Gitarre gehörig auf.

Für den Betrieb wird kein spezieller Tonabnehmer benötigt – einfach einstöpseln und los geht die Reise ins Sound-Wunderland. Der Synthesizer funktioniert quasi analog und man kann nun mit LFO und diversen Oszillatoren eigene Sounds basteln, die man auf einem der 99 User Presets abspeichern kann. Der SY-300 verfügt über ein internes USB Audio Interface, so dass Aufnahmen in eine DAW mit einer Samplingrate von 44,1 kHz kein Problem sind. Um den vollen Funktionsumfang ausreizen zu können, empfiehlt sich der Anschluss eines zusätzlichen Expression Pedals.

Lieferbar ab voraussichtlich Juni 2015 für einen Preis von 693€. Weitere Infos findet ihr hier.