Arturia MatrixBrute vorgestellt

Mit dem MatrixBrute hat Arturia die Messlatte für analoge Synthesizer erneut nach oben verschoben. Kein anderer Synthesizer bietet diese Funktionalität mit zum Teil weltweit einzigartigen Features.

Arturia MatrixBruteDer MatrixBrute verfügt über zwei komplexe, exponentielle Brute Oszillatoren und einen dritten linearen VCO/LFO für Modulationen im Audiobereich und analoge Frequenzmodulation. Als einziger Synthesizer bietet der MatrixBrute sowohl ein Steiner-Parker Multimode-Filter (12/24 dB), als auch ein Ladder Mutlimode-Filter (12/24 dB), welche seriell und parallel betrieben werden können. Neben den drei schnellen Hüllkurven und den zwei flexiblen LFOs sorgt vor allem die 16×16 Modulationsmatrix für viel Freiraum, auch für extremste Soundexperimente.

Mehr Informationen: Arturia MatrixBrute

Der MatrixBrute soll ab voraussichtlich Q2/2016 lieferbar sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s