Acht Arme für Rolands Octapad SPD 30!

Endlich präsentiert Roland auf der Musikmesse den Nachfolger des legendären SPD 20 Pads, das Octapad SPD 30.

Rolands originales Octapad hat die elektronische Percussion damals grundlegend verändert. Im Format eines Aktenkoffers bot das Octapad Schlagzeugern und Percussionisten die Möglichkeiten eines kompletten elektronischen Drum Kits in einem kompakten, eigenständigen Gerät. Heute, Jahrzehnte später, beginnt ein aufregendes neues Kapitel in der Geschichte des Octapads. Das SPD-30 kombiniert erstklassige Sounds mit der neuesten Triggering-Technologie in einem robusten, Road-tauglichen Gehäuse, welches auch anspruchsvolle Profis begeistern wird.

Features:

  • Neue Percussion Sounds aus aller Welt, plus 30 Multiffekt-Typen
  • Neueste Pad-Sensor-Technologie aus den V-Drums für sensibles Triggering ohne Übersprechen zwischen den Pads
  • Vier Dual-Trigger-Eingänge plus Hi-Hat-Controller für zusätzliche Pads als Mini-Drumkit, oder für Trigger-Signale von akustischen Drums
  • Loop-Funktion mit bis zu drei Overdubs
  • USB-Verbindung für MIDI und Speichermedien
  • Großes, beleuchtetes LCD-Display und LED-Pad-Anzeige für einfache Handhabung auch auf dunklen Bühnen
  • Widerstandsfähige Konstruktion

Samples

Im Gegensatz zum originalen Octapad PAD-8, welches ausschließlich als MIDI Controller konzipiert war, besitzt das Octapad SPD-30 eine umfangreiche Sound-Ausstattung. 50 Kits sind eingebaut, die erstklassige Sounds für alle Musikrichtungen bieten. Die einzelnen Sounds lassen sich mit Editiermöglichkeiten für Stimmung, Dämpfung, Attack, Pitch Sweep und mehr je nach Geschmack und Einsatzgebiet verändern.

Multieffekte

Basierend auf Rolands weltweit zur Spitzenklasse gehörender Effekt-Technologie, bietet der SPD-30 Multieffekt-Prozessor ungeahnte kreative Möglichkeiten. 30 Multieffekt-Typen sowie EQ, Limiter und sieben Ambience-Typen stehen zur Verfügung.

Loop-Funktion

Die interne Loop-Funktion ermöglicht das Einspielen von Loops mit bis zu drei Overdubs. 50 Phrasen mit je drei Layern lassen sich intern speichern. Außerdem können Phrase-Loops über USB gespeichert werden.

Fortschrittliche Triggering-Technologie

Das Octapad SPD-30 profitiert von Rolands hochentwickelter V-Drums Triggering-Technologie. Jedes der acht Pads bildet eine separate Einheit mit sensiblem Trigger – daher ist jegliches Übersprechen auf die benachbarten Pads praktisch ausgeschlossen. Außerdem sind vier Dual Trigger-Eingänge sowie ein Hi-Hat-Controller (kompatibel mit Roland FD-8, VH-11) vorhanden, um ein Mini-Drum Set mit externen Pads (Roland KD- / PD- / PDX- / CY-Serien) zu ermöglichen oder Trigger-Signale von akustischen Drums über Rolands RT-Serien-Trigger zu empfangen.

Noch ist das Pad nicht ausgeliefert. Vorbestellungen werden gern unter diesem Link ins Musikhaus Korn entgegengenommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s