50 Jahre Flying V

50 Jahre ist es nun schon her, dass die erste Flying V das Werk von Gibson in Kalamazoo, Michigan, verlassen hat – heute haben die markanten Gitarren Kultstatus. Dazu bringt Gibson USA eine sehr schöne „50-Year Commemorative Flying V“ auf den Markt, die im März Gitarre des Monats bei Gibson ist.

Entwickelt wurde die Flying V, um Fenders Stratocaster Paroli zu bieten. Da die ersten Entwürfe zu schwer waren, benutzte man in der Serienfertigung das teure Korina-Holz. Allerdings verlief der Verkauf entgegen den Erwartungen sehr träge – in den folgenden zwei Jahren wurden weniger als 100 Stück verkauft. daraufhin wurde die Flying V nicht mehr produziert und 1960 aus dem Katalog gestrichen. Erst die Begeisterung der Bluesgitarristen brachte einen Nachfrageaufschwung der Flying V, was dazu führte, das das Modell ab 1967 wieder produziert wurde – nun allerdings mit Vibrola Tailpiece. 1969 wurde Korina durch das preiswertere Mahagoni ersetzt. Nach und nach nahmen die Verkaufszahlen die gewünschte Richtung und als sich die ersten Heavy-metal-Gitarristen für die Flying V zu interessieren begannen, stand der Wiedergeburt der Legende nichts im Wege.

Eine breite Palette an sehr schönen Flying V steht Ihnen auch im Musikhaus Korn zur Verfügung .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s